Unsere Tastatur Lernmatten für zu Hause oder als Schuledition. -Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands-

Die Entstehung von Lippino

Wie ein Traum von spielerischem Lernen Wirklichkeit wurde. Erfahre, wie alles begann und wie wir die Welt des Lernens für Kinder neu gestalten.

Unsere Reise zu deiner perfekten Tastatur Lernmatte

Die Geschichte von Lippino begann in einer Zeit, die wir alle nicht so schnell vergessen werden: März 2020. Mein großer Sohn war gerade ein halbes Jahr in der Schule, und ich war eine vielbeschäftigte Berufstätige und Mutter von zwei lebhaften Jungs. Doch dann kam der erste große Corona-Lockdown, und plötzlich war ich nicht nur Mutter, sondern auch Lehrerin.

Jeden Tag saß ich mit Filip und seinem Schulfreund im Büro und versuchte, den Schulstoff zu vermitteln. Doch am Ende des Tages warteten noch die berüchtigten Lernwörter auf uns. Die Motivation der Kinder sank von Tag zu Tag, und selbst bei den anfänglich einfachen 20 Wörtern gab es harte Verhandlungen.

Da beschloss ich, nach Lernmethoden zu suchen, die uns aus dieser Misere heraushelfen könnten. In meiner Recherche stieß ich auf einen Tipp: die Idee einer aufgezeichneten Computertastatur, ähnlich der von Caroline von "Learn Learning with Caroline". Allerdings war ihre Tastatur mit Kreide auf einer Straße gezeichnet, was für uns nicht praktikabel war.

Wir brauchten eine Indoor-Alternative. Da wir auf der Arbeit Zugang zu großen Verpackungsplatten hatten, haben wir kurzerhand eine davon umfunktioniert. Und von diesem Moment an gehörten die endlosen Lernwort-Diskussionen der Vergangenheit an.

Doch die Pappe hatte ihre eigenen Nachteile: Sie war groß, unhandlich und vor allem sehr rutschig. Und so kam uns die Idee, das Ganze auf einer Matte umzusetzen.

Das war die Geburtsstunde von Lippino – einer Idee, die aus der Not heraus entstand und uns geholfen hat, das Lernen für unsere Kinder wieder motivierend und effektiv zu gestalten. Und das Schöne daran? Wir können diese Hilfe jetzt mit euch teilen. Willkommen bei Lippino, wo Spielen und Lernen Hand in Hand gehen.

Die Lippino Gründergeschichte

Anja spricht über die Namensgebung und warum jedes Kind eine Tastatur Lernmatte haben sollte.

Anja - Die Kreative und Mutter zweier Jungs

Hallo, ich bin Anja! In meinem Herzen bin ich eine Vollblutmama von zwei aufgeweckten Jungs, einer in der 1. Klasse und der andere bereits in der 5. Klasse. Das bedeutet für mich nicht nur, den Alltag zu jonglieren, sondern auch eine Menge kreativer Energie zu haben. Und ja, ich gebe es zu, ich bin ein bisschen chaotisch, aber das macht das Leben doch erst richtig spannend, oder?

Seit fast 20 Jahren bin ich ein eingespieltes Team mit Jens, meinem Ehemann und Mitgründer bei Lippino. Aber wie kam es überhaupt dazu? Nun, Lippino entstand buchstäblich aus der Not heraus – dem Corona-Lockdown. Ich saß plötzlich mit zwei Jungs im Büro und versuchte, den Schulstoff zu vermitteln. Das war der Moment, in dem die Idee für unsere Tastatur Lernmatte geboren wurde.

Doch Lippino ist mehr als nur eine Idee. Es ist meine Leidenschaft und meine Überzeugung. Tag für Tag sehe ich, wie Eltern und Kinder im Schulalltag mit Problemen wie Unterrichtsausfall und Lehrermangel zu kämpfen haben. Das treibt mich an, unseren Beitrag zu einer besseren Bildung und einem verbesserten Schulsystem zu leisten.

Mein größter Wunsch für die Zukunft? Ganz einfach: Ich möchte, dass jedes Kind zur Einschulung eine Lippino Matte bekommt. Ich träume davon, dass Lippino an jeder Grundschule Teil des Lernalltags wird, um Kindern dabei zu helfen, die Freude am Lernen zu entdecken. Zusammen können wir die Bildungswelt verändern!

Jens - Das Organisationstalent und der Unterstützer

Hallo, ich bin Jens! Wenn ich mich in wenigen Worten beschreiben müsste, würde ich sagen, ich bin das Planungs- und Organisationstalent bei Lippino. Mit über 20 Jahren Erfahrung in selbständiger Tätigkeit habe ich gelernt, wie wichtig es ist, Dinge effizient zu strukturieren und zu organisieren.

Nun, in meinen 40ern, habe ich mich entschieden, noch einmal etwas Neues zu wagen, und das ist Lippino. Die Idee, die Anja hatte, hat mich von Anfang an begeistert. Ich fand es großartig, wie sie ihre kreative Energie in die Entwicklung einer Lösung gesteckt hat, die Eltern und Kindern gleichermaßen hilft.

Meine Leidenschaft liegt darin, die Dinge zu einem reibungslosen Ablauf zu bringen und sicherzustellen, dass Lippino so vielen Kindern wie möglich zugutekommt. Ich glaube an diese Idee und daran, wie sie die Bildung und das Schulsystem verbessern kann.

Was treibt mich an? Ganz einfach: Die Überzeugung, dass wir gemeinsam etwas Gutes bewirken können. Mein größter Wunsch für die Zukunft? Dass Lippino zu einer festen Größe im Bildungsbereich wird, um Kindern die bestmöglichen Lernmöglichkeiten zu bieten. Zusammen können wir die Bildungslandschaft verändern und das Schulsystem verbessern.